Verlag Farbig Gross

Immanuelverlag

Der Immanuelverlag ist der Verlag der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel und vertreibt bzw. verlegt wissenschaftliche und theologische Bücher sowie Zeitschriften.

Kontakt:
Immanuel-Verlag
Mühlestiegrain 50
CH-4125 Riehen
Tel.: 061/ 646 80 88
Fax: 061/ 646 80 90
E-Mail: immanuelverlag@sthbasel.ch

Herausgegebene Bücher

Wenn jemand hinwegnimmt…

Geistesgaben heute

Samuel R. Külling/Ernst Hoffmann

S.R. Külling: Wenn jemand hinwegnimmt…

Dieser Aufsatz ist, da er nichts von seiner Aktualität verloren hat, sachlich unverändert neu aufgelegt. Der Autor stellt dar, warum er das vielfach übliche “Anti-Pfingst-Schema” aus biblischen Gründen nicht teilen kann und zeigt die “klare biblische Linie” auf.

E.G. Hoffmann: Die Gnaden- oder Geistesgaben in ihrer Darstellung durch Paulus:

In diesem Artikel gibt der einstige geschätzte neutestamentliche Exeget der FETA (heute STH) eine ausführliche, sachlich ausgewogene, positive Auslegung von 1. Kor 12 und 14 und beschreibt die im Text  genannten Gnadengaben im einzelnen.

E.G. Hoffmann: Fehlt es nur am Glauben?

Dieser Artikel gibt Antwort auf die Frage: “Warum ist die Behauptung, dass jede Krankheit vor der Macht des Glaubens weichen müsse, unbiblisch?

Evangeliums-Rundfunk: Die Bedeutung der Charismen heute

Vorstand und Programmausschuss des ERF weisen hier auf die Endgültigkeit der Offenbarung Gottes in der heiligen Schrift hin, die heute lediglich aktualisiert werden kann.

S.R. Külling: Was beweisen die Kirchenväter?

Die Behauptung, mit dem Abschluss des Kanons seien bestimmte Geistesgaben erfüllt und abgetan und deshalb würden sie auch in den Schriften der alten Kirchenväter kaum erwähnt, wird hier kritisch unter die Lupe genommen.

Bestell-Nr. 1122
88 Seiten
SFR 6.60 / EUR 5.70 (D)
Nachdruck  (Dez. 1998)

Bibelübersetzung und Bibelauslegung

Hilfe im Umgang mit Bibelübersetzungen, um den Sinn der Bibeltexte besser zu verstehen

Jacob Thiessen

Dem sorgfältigen Bibelleser stellt sich die Frage, mit welcher Bibelübersetzung er arbeiten soll. Auf jeden Fall dann, wenn er die Grundsprachen der Bibel (Hebräisch, Aramäisch und Griechisch) nicht kennt. Diese vorliegende Broschüre soll dabei eine Hilfe sein, und zwar für alle, die sich vertieft mit der Bedeutung der Bibeltexte auseinanderzusetzen möchten, sei es z.B. bei der täglichen Bibellektüre oder bei der Vorbereitung einer Predigt oder einer Bibelarbeit. Die Ausführungen der vorliegenden Broschüre helfen, die Stärken und Schwächen der verschiedenen Bibelübersetzungen kennen zu lernen und mit ihnen umzugehen.
Es werden folgende Themen besprochen: „Verschiedene Übersetzungsmethoden“; „‚Wörtliche’ oder ‚kommunikative’ Übersetzung?“; „Bibelübersetzungen als Grundlage für die Bibelauslegung“; „Vergleich verschiedener Bibelübersetzungen anhand von zwei Beispielen“; „Textüberlieferung und Bibelübersetzungen“.

Bestell-Nr. 1068
Immanuel-Verlag, 2010, ISBN 978-3-9521157-6-3
32 Seiten, Pb.
SFR 3.90 / EUR 2.50 (D)

Philosophische Kritik und göttliche Offenbarung

Jakob Klapwijk

Über Religionskritik, Kulturkritik, Gesellschaftskritik und Vernunftkritik im modernen Denken.
Der Autor setzt sich kritisch mit namhaften Philosophen des 19. und 20. Jahrhunderts und ihren Lehren auseinander. Im einzelnen untersucht er:
– die Religionskritik Ludwig Feuerbachs und die moderne Theologie
– die Kulturkritik der Frankfurter Schule und die Dialektik der Aufklärung
– die Gesellschaftskritik des Neomarxismus und den Zusammenhang von Wissenschaft und gesellschaftlicher Verantwortung
– die Frage nach einer christlichen Philosophie anhand von Herman Dooyeweerds Kritik der autonomen Vernunft
Der Verfasser stellt die genannten Lehren und ihre Begründer dar und skizziert eine alternative Auffassung einer kritischen Philosophie. Seine einführenden Beiträge sind eine echte Verständnishilfe und führen zum Herzen philosophischer Kritik. Das vorliegende Buch zeigt deren Wirkung auf Theologie und Religion, auf die Gesellschaft und die Sozialwissenschaften. “Die Frage ist, ob die Vernunft allein in der Lage ist, die Probleme rund um Wissenschaft und Gesellschaft zu lösen…”

Bestell-Nr. 1034
Pb, 100 Seiten
SFR 8.40 / EUR 7.30 (D)

Werden alle Menschen gerettet?

Überlegungen zur Lehre der Allversöhnung

Andreas Symank

“Gott wird alle Menschen retten” – darüber besteht nach der Allversöhnungslehre kein Zweifel. Weil sie einem menschlichen Wunschtraum entspricht, hat sie im Lauf der Jahrhunderte immer neu viele beeindruckt. Und weil sie sich bemüht, ihre Argumente aus der Heiligen Schrift zu holen, konnte sie sogar in bibeltreuen Gemeinden Fuß fassen.
Aber wie steht es damit wirklich? Was lehrt die Bibel über das Schicksal derer, die Jesus ablehnen? Der Autor geht dieser Frage ausführlich nach. Er ist selbst in Allversöhnungskreisen aufgewachsen und hat deren Auffassung lange Zeit verteidigt, ehe gründliche Beschäftigung mit Gottes Wort und Gemeinschaft mit andersdenkenden Christen zu einem Stellungswechsel führten.
In drei Hauptabschnitten untersucht er zunächst die maßgebenden Bibelstellen, nimmt dann zu verschiedenen Lehrfragen Stellung und schließt – im dritten Teil des Buches – mit persönlichen Erfahrungen aus seiner Zeit des Umbruchs.

Bestell-Nr. 1059
Andreas Symank
88 Seiten
SFR 11.25 / EUR 9.80 (D)

Zur Datierung der “Genesis-P-Stücke”

namentlich des Kapitels Genesis XVII

Samuel R. Külling

Als Reaktion auf die erste Auflage dieser grundlegenden Dissertation war in den Homiletischen Monatsheften zu lesen:
“Vorliegende wissenschaftliche Arbeit geht auf eine Dissertation des Verf. zurück. Sie ‘beschäftigt’ sich mit der Frage nach der Datierung der Genesis-P-Stücke, und diese ‘Beschäftigung’ zeigt wissenschaftliche Gründlichkeit und das profunde Wissen des Verfassers auf Grund seiner Vorbildung. Diese Arbeit dürfte zuerst den Wissenschaftler und Theologen interessieren und setzt eine Aufgeschlossenheit für diese Frage voraus und das Vermögen, dem Wissenschaftler zu folgen. Wer sich für diese Frage interessiert, der wird dem Verf. gerne folgen und sich von ihm überzeugen lassen, dass das Jahr 1869 als entscheidendes Datum für die Datierung der Genesis-P-Stücke anzusetzen ist.”

Bestell-Nr. 1040
2. erweiterte Auflage
geb., XXVI und 322 Seiten
SFR 9.00 / EUR 8.00 (D)

Griechische Grammatik zum Neuen Testament

Neubearbeitung und Erweiterung der Grammatik

Heinrich von Siebenthal
Hoffmann/von Siebenthal

Die Griechische Grammatik zum Neuen Testament von Heinrich von Siebenthal und Ernst G. Hoffmann wurde bald nach ihrem ersten Erscheinen 1985 zu einem Standardwerk für Grundtext-Exegese und Lehre. Sie ist nun von Heinrich von Siebenthal neu bearbeitet und erweitert worden. Sämtliche für eine fundierte Textdeutung relevanten Bereiche werden darin behandelt. Die Kenntnis des klassischen Griechisch ist nicht vorausgesetzt. Gesicherte Erkenntnisse der neueren Linguistik werden berücksichtigt, ohne dass mit herkömmlichen Ansätzen (etwa im Blick auf die Terminologie) unnötig gebrochen wird. Angestrebt ist nicht nur ein hohes wissenschaftliches Niveau, sondern auch optimale Benutzerfreundlichkeit. Dieses Werk ist für Studierende eines Grundkurses ebenso geeignet wie für erfahrene exegetisch Arbeitende.

Bestell-Nr. 1080
ISBN 978-3-9521157-7-0 Immanuel Verlag/Brunnenverlag
1. Auflage 2011
803 Seiten
SFR 72.00 / EUR 60.00 (D)

Die Unfehlbarkeit der Bibel

James M. Boice

Immer häufiger wird bestritten, daß die Bibel in allen ihren Aussagen unfehlbar ist.
Damit wird ihre Autorität untergraben und letztlich die Grundlage des christlichen Glaubens unterhöhlt. Um diesem brennenden Problem zu begegnen, wurde 1978 der “Internationale Rat für Biblische Irrtumslosigkeit” gegründet und bestand bis l988. Seine Mitglieder verfolgten das Ziel, die Lehre von der Irrtumslosigkeit der Bibel im Urtext als Basis unseres Glaubens zu verteidigen.
Das Buch enthält eine Reihe von Aufsätzen hervorragender Gelehrter, die dem Rat angehörten. Sie vergleichen die Tatsache der Irrtumslosigkeit der Bibel in der Kirchengeschichte mit Tendenzen in der Gegenwart, stellen dar, was die Bibel selbst zu diesem Thema zu sagen hat und welche einzigartige Bedeutung dieser Lehre gerade heute zukommt.

Bestell-Nr. 1072
176 Seiten
SFR 10.90 / EUR 9.50 (D)

Theologie unter dem Wort

Beiträge der FETA zu Lehre und Forschung

Samuel R. Külling (Hrsg.)

Dieses Buch enthält – herausgegeben von Prof. Dr. S. R. Külling – elf Vorträge von Dozenten der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel (vormals: Freie Evangelisch-Theologische Akademie Basel), die am 10jährigen Jubiläumskongreß gehalten wurden:

Prof. Dr. A. E. Stückelberger: Pädagogik der Erlösung
Prof. Dr. Dr. G. Huntemann: Der Umsturz der Werte. Ursache und Zukunftsfolgen der Moral-
revoluion
Prof. H. J. Jantzen: Die große messianische Wende. Ein Beitrag zur Soteriologie
Prof. Dr. F. A. Schaeffer: Die Herrschaft des Christus in der Gesamtheit des Lebens ange-
sichts der Krise der achtziger Jahre
Prof. E. Hoffmann: Festpredigt über Kolosser 2, 3
Prof. Dr. Dr. E. Grossmann: Das Leben des Apostels Paulus im Lichte einer Theologie des
Heiligen Geistes
Prof. Dr. A. Hoffmann: Bildende Kunst unserer Zeit im Spannungsfeld zwischen Gott und
Satan
Prof. Dr. S. R. Külling: Was heißt bibeltreue Schriftausle¬gung? – e contrario illustriert an
Oosterhoffs Hermeneutik
Pfr. Dr. A. Sierszyn: Die Sonntagsschule – ihre Krise und ihre Chancen
Dr. Dr. F. Melzer: Selbstverwirklichung?
Dr. H. von Siebenthal: Synonymie und Bibelexegese

Bestell-Nr. 1044
Pb, 263 Seiten, 3 Farbbilder
Sonderpreis SFR 5.75 / EUR 5.00 (D)

Grammatik des biblischen Hebräisch

Band 1: Grammatik, 220 S.; Band 2: Ergänzungsband mit Übungen, Textstücken, Vokabularien und Verbalparadigmen

Jan P. Lettinga

Diese aus dem Holländischen übersetzte und auch im französischen Sprachraum bestens bekannte und seit Jahren bewährte hebräische Elementargrammatik für den Unterricht in der bibelhebräischen Sprache wird nun endlich auch in der deutschen Sprache angeboten.
Das Buch ist besonders als Lehrbuch für Studenten und Bibelschüler geeignet und bewährt. Den Lernenden soll so schnell wie möglich anhand der Lektionen im Übungsband die selbständige Lektüre des Alten Testamentes ermöglicht werden. Zu jeder Übungslektion wird auf die jeweils relevanten Paragraphen im systematisch aufgebauten Grammatikteil verwiesen.
Das Lehrbuch ist nicht nur deskriptiv, sondern auch explikativ. Auch in einer Elementargrammatik sollte der Entwicklung und Entstehung einer Sprache der nötige Raum gegeben werden.

Der Verfasser schreibt: Eine Grammatik, die sich hauptsächlich an Leser richtet, die nicht Sprachwissenschaftler sind, ist kein geeigneter Ort, um methodologische oder terminologische Neuheiten auszuprobieren. Es ist verfrüht, eine Grammatik des Bibelhebräischen nach den Methoden neuester Linguistik zu verfassen. Dazu sind noch zu viele Detailarbeiten nötig. In der Zwischenzeit muß aber doch ein brauchbares Lehrbuch für die wichtigste Grundsprache des Alten Testamentes verfügbar sein.
Das Buch folgt also der traditionellen, bewährten Methode, ist jedoch ganz auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Forschung.
Für diese neue deutsche Ausgabe wurde das Werk vom Verfasser erneut durchgesehen, und es wurden auch die neuesten Publikationen eingearbeitet.

Bestell-Nr. 1150
114 Seiten
4. Auflage 2011
SFR 35.00 / EUR 30.– (D)

Die katholische Kirche

Ihre Lehren auf dem Prüfstand Ein ehemaliger Priester widerlegt einzelne Dogmen der katholischen Kirche

H. J. Hegger

Der ehemalige katholische Priester Herman J. Hegger setzt sich in diesem Buch kritisch mit einigen der wichtigsten Dogmen der katholischen Kirche auseinander.
Entstanden ist dabei nicht eine polemische Abrechnung mit seiner einstigen geistlichen Heimat, sondern eine sachliche Betrachtung grundlegender geistlicher Irrtümer.
Nach einführenden Informationen über unterschiedliche Verständnisse biblischer Begriffe zwischen Protestanten und Katholiken geht Hegger besonders auf folgende Themen ein: Papsttum, Werkgerechtigkeit, Heiligenverehrung, Sakramente, Maria. Gerade im Zeitalter fortschreitender Ökumene stellt dieses Buch eine wertvolle Informationshilfe und Gesprächsgrundlage für jeden Christen dar.

Bestell-Nr. 1021
3. Auflage 1995
144 Seiten, SFR 10.20 / EUR 8.90 (D)

Israel und die Gemeinde

Die Frage nach der Wiederherstellung Israels – eine hermeneutische und exegetische Herausforderung

Jacob Thiessen

Dr. Jacob Thiessen legt einen wichtigen Beitrag zum Thema „Israel“ vor. Ausgewogen und immer nah an der Bibel setzt er sich mit der Substitutionstheorie auseinander, entfaltet die verheissene Wiederherstellung Israels aus der Sicht des Neuen Testaments, zeigt, wie Israel und Gemeinde, Volk Gottes und Reich Gottes verstanden werden können, und zeichnet wesentliche Linien biblischer Prophetie nach. Freundlich, aber doch klar und bestimmt, setzt er sich mit unterschiedlichen Standpunkten auseinander.
(Aus dem Geleitwort von prof. Dr. Helge Stadelmann)

Bestell-Nr. 1019
4. Auflage 2010 (korrigiert u. ergänzt)
216 Seiten, Pb.;
SFR 17.20 / EUR 14.95 (D)
(Jota Publikationen GmbH u. Immanuel Verlag)

Kontroversen in der synoptischen Frage

Standpunkte, Untersuchungen und Lösungsansätze zur Entstehung der ersten drei Evangelien.
Mit farblichen Textvergleichen

Jacob Thiessen (Hrsg.)

Das Entstehungsverhältnis der ersten drei neutestamentlichen Evangelien wirft nach wie vor ungelöste Fragen auf. Deshalb verwundert es eigentlich nicht, dass es sehr kontroverse Standpunkte gibt. Die vorliegende Arbeit zeigt die Problematik auf, hinterfragt Standpunkte und sucht nach eigenen Lösungsansätzen. Die farblichen Gegenüberstellungen von sechs synoptischen Paralleltexten zeigen, wie komplex das „Problem“ in Wirklichkeit ist. In den vorliegenden Untersuchungen werden die verschiedenen Übereinstimmungen und Unterschiede zwischen den Evangelien untersucht und die möglichen Konsequenzen besprochen. Zudem wird am Schluss die Verfasser- und Datierungsfrage behandelt.
Manche Beiträge sind in einem kleineren Forschungsprojekt an der STH Basel entstanden. Durch diese Publikation können auch andere auf diese Entdeckungsreise der Beteiligten mitgenommen werden. Wer sich mit der synoptischen Frage beschäftigt – ob „Neuling“ oder „Fortgeschrittener“ –, wird das Buch mit Gewinn lesen.

Bestell-Nr. 1067
ISBN 978-3-9521157-5-6
1. Auflage 2010
278 Seiten, Pb.
SFR 21.80 / EUR 18.95 (D)
(Jota u. Immanuel-Verlag)

Hermeneutik der Bibel

Grundsätze zur Auslegung und Anwendung biblischer Texte Ein offenbarungstheologischer Standpunkt

Jacob Thiessen

Die verschiedenen Schriften der Bibel sind von Menschen in unterschiedlichen Situationen und Kulturen in menschlichen Sprachen geschrieben worden. Indes erhebt die Bibel von Anfang bis Ende den Anspruch, Wort Gottes und damit Offenbarung Gottes zu sein. Diese Spannung zwischen dem Anspruch ewiger Gültigkeit einerseits und der menschlichen Ausdrucksweise andererseits wird von Exegeten sehr unterschiedlich gewichtet. Umso grundlegender ist es, dass der Bibelleser versteht, wie er mit dieser Spannung in Bezug auf Auslegung und Anwendung der Bibel umgehen und wie sein Bibelverständnis an Tiefgang gewinnen kann.
In dem vorliegenden Buch werden eingangs grundlegende Themen zu Bibel und Bibelverständnis behandelt. Dazu gehören etwa die Fragen, wie Inspiration und Autorität der Bibel zu begründen und zu verstehen sind, welche Beziehung zwischen Bibelübersetzung und Bibelauslegung besteht und wie man den Umfang der Bibel begründen bzw. abgrenzen kann. Ein wesentlicher Teil des Buches widmet sich der Frage, welche Bedeutung die unterschiedlichen Textarten der Bibel – wie z.B. Briefliteratur, Gleichnis, Gesetz, narrativer, poetischer, prophetischer und apokalyptischer Text – in Bezug auf ihre Auslegung und Anwendung haben. Dazu werden grundlegende Prinzipien aufgezeigt, die anhand von Beispielen illustriert werden.
Damit kann dieses Buch nicht nur dem Studierenden der Theologie, sondern jedem, der sich auf irgendeine Weise tiefgründiger mit der Bibel beschäftigt, eine wichtige Arbeitsgrundlage werden.

„Jacob Thiessen ist es gelungen, das komplexe Gebiet der Hermeneutik in verständlicher Sprache und auf eine Art und Weise darzustellen, die es sowohl für Theologen als auch für Nichttheologen interessant und wertvoll macht.
Eine weitere und sehr hilfreiche Seite seiner Arbeit liegt darin, dass sie auf die praktische Auslegung zielt. Jacob Thiessen wendet sich dabei auch ausführlich den einzelnen Texttypen der Bibel zu. Leserinnen und Leser des Buches werden dafür besonders dankbar sein.
Eine umfangreiche Bibliografie, die ein weiteres vertieftes Studium ermöglicht, rundet diese ‚Hermeneutik der Bibel’ ab.“
Prof. Dr. Gerhard Maier, Landesbischof i.R.

Bestell-Nr. 1046
6. korrigierte und ergänzte Auflage 2015
328 Seiten, Pb.
SFR 22.90 / EUR 19.95 (D)
(Jota Publikationen GmbH u. Immanuel Verlag)

Bestellformular

Bitte tragen Sie in diesem Feld die Bestellnummer des Buches + den Titel ein. Jedes Buch bitte in eine eigene Zeile.

Bitte tätigen Sie KEINE Vorauszahlung.
Sie erhalten eine Rechnung mit Ihrer Bestellung.
Die Preise verstehen sich zzgl. Versandkosten.