Sth Basel Eva Cover 05296 Melanchthon Lat Deu Bd1

Buch Loci preacipui theologici (1559) von Philipp Melanchthon

Sven Grosse und Peter Litwan (Hrsg.)
Unter Mitarbeit von Florence Becher-Häusermann

Philipp Melanchthons »Loci praecipui theologici« in der Letztfassung von 1559 sind die reife Summe ­seines theologischen Schaffens. Gemeinsam mit der «Institutio» Johannes Calvins sind sie die wirkmächtigste reformatorische Dogmatik. Sie liegen nun erstmals ins Deutsche übersetzt in einer lateinisch-deutschen Ausgabe im ersten Teilband vor.

Die philologische Seite der Übersetzung lag bei dem Basler Altphilologen Peter Litwan unter Assistenz der Altphilologin Florence Becher-Häusermann. Die theologische Redaktion hatte Sven Grosse, Professor für Historische und Systematische Theologie an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel. Die Ausgabe ist auf zwei Bände angelegt (Band 2 soll im Juli 2020 erscheinen).

Weitere Informationen und Bestellungen