Rigorosum Promotion Liang Sth Basel (8)

Allgemeine Veranstaltung STH-Theologie international. Promotion von Frau Yuehmei Liang

Am 01.02.2021 konnte, pandemiebedingt auf den Kreis der prüfungsberechtigten Professoren und die Kandidatin begrenzt, an der STH Basel die Promotion von Frau Yuehmei Liang vollzogen werden.

Frau Yuehmei Liang schrieb ihre beeindruckende Dissertation in englischer Sprache über Ekklesiologie und Missionsverständnis des für Taiwan und China – neben Hudson Taylor – massgeblichen Missionars George L. MacKay. Professor Dr. Johannes Schwanke, der als Sohn eines Missionars in Taiwan geboren wurde und die Kontexte sehr gut kennt, war der Hauptbetreuer, das Zweitgutachten verfasste in missions- und religionswissenschaftlicher Perspektive Prof. Dr. Harald Seubert.

In Taiwan besteht ebenso wie in anderen Missionsgebieten das Problem, dass die ursprüngliche biblisch fundierte Theologie heute durch liberale Strömungen in den Hintergrund gedrängt wird. Frau Liang setzt in ihrer Dissertation einen intelligenten Gegenakzent: MacKays auf Jesus Christus und das missionarische Zeugnis der Gemeinde Gottes konzentrierte Ekklesiologie hat auch heute Zukunft, für Taiwan und Asien und in der Rückwirkung für Europa. Daher ist die Arbeit nicht nur historisch von Interesse, sondern spielt auch eine wichtige Rolle für die Gegenwart.

Rigorosum Promotion Liang Sth Basel (1)
Yuehmei Liang bei der Rigorosumsprüfung an der STH Basel

Besonders bemerkenswert an MacKay ist einerseits, dass er sich mit grosser Sensibilität den taiwanesischen und chinesischen Kontexten näherte. Er vernichtete alte Götterbilder nicht, überführte sie aber in Museen und zeigte damit eindrucksvoll, dass sie keine Macht über den Menschen haben. Zugleich trug er damit Wesentliches zur Bewahrung des Kulturgutes bei. Und: Bildung und christliche Universität spielen für MacKay im Anschluss an die durchgehend christlich geprägte schottische Aufklärung eine massgebliche Rolle.

Frau Liang ist es gelungen, die verschiedenen Aspekte in einer präzisen Darstellung miteinander zu verknüpfen und damit die erste systematische Monographie über MacKay vorzulegen. Dies ist umso wichtiger, da MacKay in Taiwan und China noch als «Nationalheld» verehrt wird, sein Denken und sein Glaube aber zu wenig bekannt sind.

Rigorosum Promotion Liang Sth Basel (11)
Yuehmei Liang mit ihrem Hauptbetreuer Prof. Dr. Johannes Schwanke, Fachbereichsleiter Systematische Theologie

Beide Betreuer bewerteten die Arbeit übereinstimmend mit der Bestnote (summa cum laude! – mit dem höchsten Lob). Dieses Niveau konnte Frau Liang auch in der Doktorprüfung in den Fächern Systematische Theologie, Neues Testament, Religions- und Missionswissenschaften und in der «Verteidigung» ihrer Arbeit halten. Dabei geht es darum, die Ergebnisse und Thesen gegenüber kritischen Rückfragen der Professorenschaft zu begründen. Frau Liang schloss die Arbeit zügig in knapp drei Jahren ab. Sie verbrachte während dieser Zeit viele Monate im Bengelhaus in Tübingen und im Diakonissenhaus in Riehen. An die Gastfreundschaft in Riehen und im Tübinger Bengelhaus denkt sie mit grosser Dankbarkeit zurück.

Am Tag nach der Prüfung reiste sie in ihre Heimat zurück, wo sie schon Ende Februar 2021 in Taipeh eine Assistenzprofessur für Systematische Theologie und Religionswissenschaft einnehmen wird. Wir freuen uns über die Promovendin. Der Kontakt wird bestehen bleiben, und wir hoffen, Frau Liang zu einem Studientag bei ihrem nächsten Aufenthalt in Europa wieder an der STH Basel begrüssen zu können.

Frau Liang ist die erste Frau, die an der STH Basel ihren Doktorgrad erworben hat. Wir sehen in ihr eine wichtige künftige Lehrerin und Forscherin der Theologie in ihrem Heimatland.

Prof. Dr. Harald Seubert
Vorsitzender der Promotions- und
Habilitationskommission der STH Basel

Impressionen