Mit Freude Theologie Studieren Und Pfarrer Sein Armin Sierszyn Sth Basel Online

Buch Mit Freude Theologie studieren und Pfarrer sein.

Eine Hinführung zum evangelischen Theologiestudium (Theologische Orientierungen 37)
Armin Sierszyn, Zürich/Wien: LIT-Verlag, 2020, 213 Seiten.

Armin Sierszyn, der lange Jahre bis 2013 als Professor und Prorektor für die STH Basel tätig war, hat mit diesem Buch ein Resümee seines Wirkens gezogen, ein Buch für Menschen, die Theologie studieren, und solche, die es werden könnten, aber auch für jeden, dem das Schicksal der christlichen Theologie in Europa am Herzen liegt. Sein zentrales Motiv ist die Freude: die Freude, die vom Kommen des Sohnes Gottes in dieser Welt ausgeht und die tragende Kraft für das Studium der Theologie und das Wirken im Pfarramt sein kann. Ein weiteres zentrales Anliegen des Buches ist aber auch: Rückgrat zu haben im Gegenwind der fortschreitenden Säkularisierung, die auch vor dem evangelikalen Milieu und den Freikirchen nicht haltmacht. Armin Sierszyn beleuchtet die Krise des Theologiestudiums, den Rückgang der Zahl der Theologiestudierenden an den Universitäten im Zusammenhang mit dem Niedergang des Christentums in Europa, das dadurch selbst zu einem sterbenden Kontinent geworden ist. Ein gerüttelt Mass an Mitschuld hat hier eine Theologie, welche die Bibel zu einem Splitterhaufen macht und – ganz im Gegensatz zu dem ursprünglichen Wortsinn von „liberal“ – zu Unfreiheit und Menschenknechtschaft erzieht. Sierszyn entwirft demgegenüber eine Hermeneutik der Heiligen Schrift, die auf der Gottmenschheit Christi aufbaut, ein Ethos des Theologiestudiums und eine Gestalt von Kirche, die von Calvins Modell flacher Hierarchien inspiriert ist.
Das Buch ist auch ein wichtiger Beitrag zur 50-Jahr-Feier der STH Basel und ein Wegweiser für ihre Zukunft.

Sven Grosse

Bestellmöglichkeit beim Verlag